Mein Handwerkszeug dabei ist vielschichtig – und simultan eingesetzt:


Einer Gruppe bei ihren Themen zuhören, von außen, um auf einer Metaebene Wesentliches und auch Details zu erfassen.  

Filtern und darüber nachdenken, was davon – und wieviel davon -  so wesentlich ist, dass es auf’s Bild gehört und  die Gruppe in der Arbeit an ihrem Thema weiterbringt.

Den Dialog- und Denkprozess der Gruppe so strukturieren und sortieren, dass ein durchgängiges, ganzheitliches Bild entsteht.

Dazu Bilder und Symbole zeichnen und damit eine Geschichte entstehen zu lassen, die neben den logischen auch die visuellen und emotionalen Bereiche unseres Gehirns anspricht. Farben und Pfeile helfen dabei,  Bezüge und Richtungen zu erkennen.

Manchmal stelle ich auch Fragen, die ungewöhnlich sein können, um die Gruppe mit ihrem Thema dadurch noch mehr ins Bild zu holen.

Immer hilfreich dabei sind Humor und Freude!

Meine Arbeitsweise

Keep it simple and short ….. and make it bright. Meine Struktur und meine Fähigkeit “zu ordnen” setze ich ein, um den roten Faden zu finden, Komplexes zu vereinfachen, Zusammenhänge sichtbar zu machen und Klarheit zu schaffen. Meine Kreativität hilft mir und meinen Kunden dabei, dies mit Freude und Leichtigkeit zu tun … obwohl es harte Arbeit ist!

In meinen Gesprächen höre ich achtsam zu und stelle manchmal ungewöhnliche und überraschende Fragen, um damit auch zu ungewöhnlichen Lösungen zu gelangen. Das Zeichnen, das „Spazierenführen von Gedanken auf dem Papier“ lädt diese Lösungen ein, sich zu zeigen.

Aufgaben, die ich übernehme, nehmen Gestalt an. Meine langjährige Erfahrung mit der Umsetzung von Ideen in (gebaute) Form machen meine Arbeit fokussiert und ergebnisorientiert.

Was ich tue, tue ich mit Freude, Hingabe und Engagement. Diese Freude überträgt sich auf die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite.

Ich kann gut mit Chaos umgehen, weil ich darauf vertraue und auch immer auf’s Neue erfahre, dass sich gerade im Chaos Strukturen neu zu ordnen beginnen. Durch meine Arbeit mache ich diese verborgenen Ressourcen sichtbar.

Ich öffne Möglichkeitsräume. Ich versuche das zu zeigen, was Worte nicht vermitteln können, und die Bilder einzufangen, die hinter und unter den gesprochenen Worten liegen. Darin liegen neue, bisher nicht beachtete Lösungen. Dafür lohnt es sich, Zeit und Geld zu investieren.

Ich teile meine Fähigkeiten und mein Wissen mit anderen Menschen , um so gemeinsam zum bestmöglichen Ergebnis zu gelangen.

Vita

2012 Unternehmensgründung bright picture – Graphic Recording & Co

1999 - 2015 selbstständig mit einem Ingenieurbüro (Um- und Zubauten von privaten und gewerblichen Projekten, Bauleitungen, ab 2007 auch Moderationen (Wohnungseigentümergemeinschaft, partizipative Bauprojekte)

2000-2001 Tutorin,  inhaltliche und organisatorische Mitarbeit für den green academy Online-Lehrgang für ökologisches Bauen, IBO Wien

1993-1997 Familienmanagement

1987-1993, 1998 Mitarbeit in diversen Architekturbüros:  Arch. Klaura, Klagenfurt, Arch. Eva Rubin,  Maria Rain,  Arch. Kircher Klagenfurt

Ehrenamtliches

aktuell: Vorstandsarbeit im Verein "Zusammenarbeit 3. Welt"

2000 bis 2015: Mitarbeit im Waldorfschulverein Klagenfurt (Baukreis, Elternrat) 

2007-2012 Konzeptentwicklung & Projektleitung eines Rotary-Förderprojekts "Unterstützung von Kindern mit Teilleistungsschwächen" (RC Lindwurm & RC Klagenfurt)

2007–2010 Vorstandsarbeit im Verein „Coaching engagiert“



Ausbildungen

2015/16: holistische Beratung nach dem Genuine Contact TM Ansatz

2013/14 verschiedene Art of Hosting Trainings, u.a. an der SPES Akademie und im Bregenzer Salon, A

2012/2013 Komplettausbildung "Visueller Prozessgestalter" & „Graphic Recorder“  innovation factory, CH

2012 „Visualisierung als Werkzeug für visual facilitation“, Kuchenmüller/Stifel, I/D

2011 Businesslehrgang Organisationsstrukturaufstellungen, I. Sparrer & M. Varga von Kibéd,  SLO

2009 NLP-Practitioner Ausbildung Systeming I  (in:mind / WIFI)

2007-2008 Ausbildung zum systemischen Coach  (in:mind /WIFI)

2006 Moderation, Fonds gesundes Österreich

2006  klima:aktiv Lehrgang "gbv-Modernisierungsmanager", Wien

2001-2003 Masterstudium „Solararchitektur“, Donauuniversität Krems, Zentrum für Bauen und Umwelt

1999/2000 Universitätslehrgang „Solares Planen und Bauen“  Institut für Baubiologie und –ökologie, Wien in Kooperation mit dem Zentrum für Bauen & Umwelt, Donauuniversität Krems

1985-1987 Kolleg für Innenausbau & Möbelbau, HTBLA Mödling

1983/84 einjähriger Aufenthalt in North Carolina, U.S.A.

1983 Matura am Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring